Food

‘Regio’-Lebensmittel werden bevorzugt

Regionale Lebensmittel boomen und dominieren das Sortiment vom Gemüsehändler bis zum Discounter. Die Nachfrage nach hochverarbeiteten oder importierten Produkten ist stark zurückgegangen. Die Region wird von den meisten Menschen als einzigartiges Stück Heimat empfunden. Der Kauf regionaler Produkte ist Ausdruck von Authentizität und Identität. Der Wunsch nach Nachhaltigkeit, ein weiter stark gestiegenes Gesundheitsbewusstsein und Transparenz … „‘Regio’-Lebensmittel werden bevorzugt“ weiterlesen

Food Waste

Keine Verschwendung von Lebensmitteln

Der Trend, Lebensmittelverschwendung zu verhindern, hat vor allem durch zunehmenden gesellschaftlichen Druck zu schärferen gesetzlichen Bestimmungen geführt. Lebensmittel, die sich ihrem Verfallsdatum nähern, müssen deutlich günstiger angeboten oder an ehrenamtliche Organisationen gespendet werden. Effizienzsteigerungen im globalen Ernährungssystem, u. a. durch verbesserte und transparentere Produktions- und Logistikprozesse, haben dazu geführt, Überschüsse, aber auch den Hunger in … „Keine Verschwendung von Lebensmitteln“ weiterlesen

Baustelle 4.0

Baustellen sind vernetzt und (teil-)automatisiert

Digitalisierung, Sensorik, Künstliche Intelligenz und Robotik dominieren sämtliche Abläufe auf der Baustelle, von der Logistik über den Bau bis hin zur Dokumentation. Baumaschinen, Werkzeuge und Materialien kommunizieren miteinander über das Internet der Dinge. Die intelligente Baustelle ist gekennzeichnet durch effiziente Prozesse, ein hohes Maß an Sicherheit und niedrigere Kosten. Autonome Maschinen, Roboter und Drohnen haben … „Baustellen sind vernetzt und (teil-)automatisiert“ weiterlesen

Szenario

Erschließung des Weltraums

Die Erforschung, Erschließung und Nutzbarmachung des Weltraums, insbesondere der Abbau von Rohstoffen, ist durch die steigende Zahl privatwirtschaftlicher Akteure in der Raumfahrt stark vorangeschritten. Viele innovative Projekte haben ihre technologische Machbarkeit unter Beweis gestellt und nähern sich der wirtschaftlichen Rentabilität. Mond, Mars und zahlreiche Asteroiden dienen als Rohstoffquellen und Basis für Forschungsstationen, Arbeitsumgebungen und frühe … „Erschließung des Weltraums“ weiterlesen

Autonomous Trucks

Remote-Kontrolle: Fernfahrer 4.0

Die gesamte Logistik ist automatisiert. Autonome Lkw benötigen keinen Fahrer mehr an Bord, müssen aber fernüberwacht werden. Der ‘Fernfahrer 4.0’ kontrolliert von einem Remote-Monitoring-Zentrum aus bis zu zehn Lkw und profitiert von einer deutlich verbesserten Work-Life-Balance, da Überstunden entfallen und er in der Nähe seines Wohnortes arbeitet. Damit hat der Beruf auch für den Nachwuchs … „Remote-Kontrolle: Fernfahrer 4.0“ weiterlesen

Gesundheit

Hohe Steuern auf Fleischprodukte

Aufgrund des kontinuierlich gestiegenen Fleischkonsums und der damit verbundenen Gesundheitsrisiken – Schlaganfälle, Herzversagen, Typ-2-Diabetes und Krebs – wurde eine hohe Fleischsteuer als Korrektiv eingeführt. Fleisch ist zu einem Premium-Produkt geworden. Die Zahl der Erkrankungen und Todesfälle infolge des zu hohen Fleischkonsums ist drastisch gesunken. Weitere positive Aspekte: Es existiert kaum noch Massentierhaltung und die landwirtschaftlichen … „Hohe Steuern auf Fleischprodukte“ weiterlesen

Arbeitsraum

Das Meer als Lebens- und Arbeitsraum

Vor den dicht besiedelten Küsten wurde das Meer als attraktiver Lebens- und Arbeitsraum erschlossen. Weltweit setzten sich unterschiedliche Projekte mit dem Meer als für den Menschen erschließbaren Raum (künstliche Inseln, schwimmende Städte etc.) auseinander und entwickeln Lösungen für ein temporäres oder sogar dauerhaftes Leben auf dem Wasser. Vor allem Erkenntnisse aus der Energie- und Nahrungsmittelproduktion … „Das Meer als Lebens- und Arbeitsraum“ weiterlesen

Hausbau

Häuser aus dem 3D-Drucker

Werkstoff-Innovationen und neue Verfahren haben den 3D-Druck revolutioniert. Häuser und Gebäude können in nur wenigen Stunden virtuell designt und dann ‘ausgedruckt’ werden. Zunehmend sind auch komplexe Strukturen und die Kombination unterschiedlicher Materialien möglich. Viele ergänzende Elemente, etwa für den Innenausbau, können ebenfalls gedruckt werden. Der Hausbau ist deutlich günstiger geworden. << Alle Szenarien Märkte

Modulares Wohnen

Arbeits- und Lebensräume sind hoch flexibel

Arbeits- und Lebensräume können flexibel an sich verändernde Bedürfnisse angepasst werden. Das beinhaltet den Zweck der Nutzung des Raumes selbst (Multifunktionalität), die Aufteilung der Räume, die Ausstattung, aber auch Größe und Ort des Raumes. Gebäude sind modular aufgebaut und die einzelnen Module, zum Beispiel eine Wohneinheit, transportabel, zum Beispiel von Gebäude A in Stadt B … „Arbeits- und Lebensräume sind hoch flexibel“ weiterlesen

Stadtflucht

Immer mehr Menschen leben auf dem Land

Der Trend zur Urbanisierung hat sich teilweise umgekehrt. Immer mehr Menschen ziehen es wieder vor, auf dem Land zu leben. Treiber dieser Entwicklung sind stark gestiegene Mieten und die hohen Umweltbelastungen in den Städten. Möglichkeiten des Virtual-Reality-Home-Offices, des Instant-Online-Shoppings (Lieferung der Bestellung innerhalb von zwei Stunden) sowie des Pendelns per autonom fahrenden Auto zum Arbeitsplatz … „Immer mehr Menschen leben auf dem Land“ weiterlesen

Quantified Home

Weite Verbreitung von Living-as-a-Service

Living-as-a-Service hat stark an Bedeutung gewonnen. Das vernetzte Zuhause (Smart Home) und die intelligente Auswertung von Daten haben hierfür die Grundlage geschaffen. Im ‘Quantified Home’ werden exakte Nutzungsprofile der Bewohner erstellt. Abrechnungen’ inkludieren alles: Miete, Energieverbrauch, Gerätenutzung, Smart-Home-Dienstleistungen, Haushaltsroboter, Lebensmittellieferungen, Reinigungsservices, Versicherungen etc. Der Kunde kann sich individuelle Rundum-sorglos-Pakete aus den für ihn relevanten Modulen … „Weite Verbreitung von Living-as-a-Service“ weiterlesen

Wohnungseinrichtung

Virtuelle Konsumgüter als Wohnungseinrichtung

Virtual Reality und holografische Technologien machen es möglich, Produkte täuschend echt dreidimensional in den Raum zu projizieren. Virtuelle Konsumgüter haben sich zu einem gigantischen Markt entwickelt und viele physische Konsumgüter substituiert. Während ein Tisch oder ein Kühlschrank weiterhin in jedem Haushalt zu finden ist, werden vor allem Design- und Deko-Objekte wie Vasen, Bilder, Pflanzen, Tapeten … „Virtuelle Konsumgüter als Wohnungseinrichtung“ weiterlesen

Bildschirm

Display-Tapeten sind in jedem Raum zu finden

Display-Tapeten und -Folien sind großflächig auf vielen Oberflächen, beispielsweise an Wohnzimmerwänden, angebracht. Genutzt werden sie etwa zur Raumbeleuchtung oder als hochauflösende Displays für das Surfen im Internet oder das Streaming von Medieninhalten. Die Folien sind kostengünstig in der Herstellung und extrem energieeffizient im Gebrauch. << Alle Szenarien Märkte

Bildschirm

Fenster werden durch Displays ersetzt

Viele Neubauten haben keine Fenster mehr. Kameras projizieren die Außenwelt nach innen auf Displays. Der Vorteil: Häuser, Bürogebäude etc. können deutlich schneller und kostengünstiger gebaut werden. Die Bewohner können sich entscheiden, was sie auf den Displays sehen wollen – die Realität, Entertainment oder Regenwald. << Alle Szenarien Märkte

Versicherung

Versicherungen basieren auf Behavioral Pricing

Die Tarifgestaltung von Versicherungen basiert auf dem Monitoring des Kunden, zum Beispiel durch die Analyse von Fahrverhalten, Vitalparametern etc. Die Preisgestaltung wird dynamisch dem Verhalten des Versicherten angepasst (Behavioral Pricing). Geht dieser zum Beispiel größere Risiken ein, erhält er sofort die Warnung, dass eine Erhöhung des Versicherungstarifes droht. Schadensfälle können auf diese Weise minimiert wird … „Versicherungen basieren auf Behavioral Pricing“ weiterlesen

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz managt Fonds

Menschliche Fondsmanager wurden durch künstliche Intelligenz ersetzt. Der Vorteil: Die KI kann wesentlich mehr Parameter und Daten abgleichen und analysieren und auf dieser Basis zum Beispiel eine exaktere Bewertung des tatsächlichen Unternehmenswertes in der Gegenwart und des wahrscheinlichen Unternehmenswertes in der Zukunft erstellen. Die KI entscheidet autonom an welchem Unternehmen Anteile erworben werden sollen. << … „Künstliche Intelligenz managt Fonds“ weiterlesen

Künstliche Intelligenz

KI unterstützt Investitionsentscheidungen

Investitionsentscheidungen sind vorrangig Optimierungsprobleme mit mehreren Variablen. Die Verfügbarkeit von KI hat zu einer Emanzipation des Kunden von klassischen Intermediären wie Banken und Finanzberatern geführt. Plattformbasierte Systeme treffen ständig weltweite Investitionsentscheidungen basierend auf den durch den Nutzer festgelegten Präferenzen. Dadurch ist die Zahl der Privatkunden, die bereit sind, Geld zu investieren, stark gestiegen. << Alle … „KI unterstützt Investitionsentscheidungen“ weiterlesen

Crowdinvesting

Massives Crowdfunding und Crowdinvesting

Das Crowdfunding und Crowdinvesting über Online-Plattformen in Unternehmen und Start-ups ist über alle Altersklassen hinweg weit verbreitet. Die Hälfte der Investitionen erfolgt in Form von Kryptowährungen. Mikro-Investments haben sich zu einem wichtigen Markt entwickelt. Die Innovationskultur von Unternehmen hat sich durch diese Entwicklung stark geöffnet. Im Prinzip entscheiden Crowdfunding und Crowdinvesting weitgehend über Machbarkeit und … „Massives Crowdfunding und Crowdinvesting“ weiterlesen

Finanzen

Bedingungsloses Grundeinkommen

Die Geschwindigkeit und die Auswirkungen der Digitalisierung waren stärker als gedacht. Zwar haben wirtschaftlich die positiven Effekte überwogen, gleichzeitig ist die Arbeitslosigkeit durch die Automatisierung aber zunächst stark gestiegen. Ein bedingungsloses Grundeinkommen wurde eingeführt. Nun wagen immer mehr Menschen den Weg in die Selbständigkeit. Die Start-up-Kultur boomt, die Wirtschaft floriert, viele engagieren sich ehrenamtlich. Es … „Bedingungsloses Grundeinkommen“ weiterlesen

Währung

Blockchain-basiertes Währungssystem

Virtuelle Währungen wie Bitcoin oder Ether haben massiv an Bedeutung gewonnen und sich als Zahlungsmittel durchgesetzt. Die Notenbanken haben nachgezogen und eigene virtuelle Währungen entwickelt. Sämtliche Finanzgeschäfte erfolgen inzwischen Blockchain-basiert. Bargeld und klassische Finanzinstitute existieren nicht mehr. Die Umstellung auf die Blockchain-Technologie hat zu mehr Sicherheit und Transparenz im Geldverkehr geführt. << Alle Szenarien Märkte

Assistenz

KI hat die Finanzberatung übernommen

Klassische Banken, Finanzberater und Vermögensverwalter existieren nicht mehr. Jederzeit und optimal beraten wird der Nutzer durch seinen persönlichen KI-Assistenten, der seine finanzielle Situation, sein Ausgabeverhalten, seine Risikobereitschaft, seine Persönlichkeit und zahlreiche weitere Parameter analysiert. In Echtzeit werden Fragen beantwortet wie: Wo bekomme ich das Produkt günstiger? Wer bietet die beste Finanzierung für mich? Welche Aktien … „KI hat die Finanzberatung übernommen“ weiterlesen

Geld

Bezahlvorgänge erfolgen biometrisch

Bargeld existiert nicht mehr. Der Zahlungsverkehr erfolgt elektronisch. Transaktionen werden dabei nicht mehr über eine Karte, App etc. legitimiert, sondern allein über unterschiedliche biometrische Authentifizierungsverfahren (Fingerabdruck, Gesichtserkennung, Iris-Scan etc.). Der Körper ist zur ‘cashless body bank’ geworden. Biometrisch bezahlt werden kann immer und überall. Die Zahlungssicherheit und User Experience (Convenience) konnten deutlich verbessert werden. << … „Bezahlvorgänge erfolgen biometrisch“ weiterlesen

Kredit

P2P-Girokonto ermöglicht Mikro-Investitionen

Privatpersonen können Guthaben auf ihrem Girokonto automatisiert über kommerzielle Vergabeplattformen für P2P-Kredite zur Verfügung stellen. Dabei wird der Geldbetrag nicht an einen Kreditnehmer vergeben, sondern über Mikro-Investitionen auf eine große Anzahl von Kreditnehmern verteilt. Der Kreditgeber kann höhere Renditen als bei einem Girokonto erwarten. Gleichzeitig kann er jederzeit über sein Geld verfügen – der entsprechende … „P2P-Girokonto ermöglicht Mikro-Investitionen“ weiterlesen

Entrepreneurisierung

Boomende Start-up-Kultur

Start-ups verzeichnen Rekordinvestitionen. Digitalisierung, Regionalisierung und eine anhaltend gute Wirtschaftslage sind die wesentlichen Treiber dafür, dass immer mehr Menschen den Schritt in die Selbständigkeit wagen und mit ihren Produkten und Dienstleistungen am Markt bestehen können. Vor allem in urbanen Räumen sind komplexe Start-up-Ökosysteme entstanden. Der Begriff Risiko-Kultur ist positiv besetzt. << Alle Szenarien Märkte

VR

Lernen in Virtual-Reality-Umgebungen

Lernumgebungen haben sich zum überwiegenden Teil in die virtuelle Realität verlagert. Dabei werden nicht nur die Lerninhalte virtualisiert, sondern auch die Lernumgebungen und die Bezugspersonen (Avatare). Lernen kann so stark personalisiert und Gelerntes direkt in einem passenden simulierten Umfeld angewandt, erprobt, vertieft etc. werden. Die Gebäude von Bildungseinrichtungen wie Schulen, Universitäten etc. werden nicht mehr … „Lernen in Virtual-Reality-Umgebungen“ weiterlesen

Skills

Kompetenzen sind wichtiger als Wissen

In der Schule findet nur noch exemplarisches Lernen statt. Es geht nicht um die Vermittlung von Wissen, sondern allein um die Förderung von Kompetenzen. Die Schüler werden darauf vorbereitet, später selbständig situations- und kontextbezogen Probleme lösen zu können. Wissensinhalte können ohnehin zu jeder Zeit von künstlicher Intelligenz (KI) akkustisch über Hearables oder visuell über smarte … „Kompetenzen sind wichtiger als Wissen“ weiterlesen

Cyber-Sicherheit

KI-Online-Polizei erhöht Internet-Sicherheit

Das Internet ist durch den Einsatz künstlicher Intelligenz deutlich sicherer geworden. Bedrohungen und wirtschaftliche Schäden durch Cyber-Kriminalität und Cyber-Terrorismus konnten minimiert und die kriminalpolizeiliche Arbeit deutlich vereinfacht und entlastet werden. Die künstliche Intelligenz erkennt Bedrohungen zu einem sehr frühen Zeitpunkt, leitet, teilweise autonom, die entsprechenden Gegenmaßnahmen ein und hilft, die Täter aufzuspüren. << Alle Szenarien … „KI-Online-Polizei erhöht Internet-Sicherheit“ weiterlesen

Bevölkerungsstimmung

Echtzeit-Analyse der Bevölkerungsstimmung

Mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI) wird ein ständig aktualisiertes Bild der Stimmung in der Bevölkerung erhoben. Dazu werden alle zur Verfügung stehenden Daten, zum Beispiel aus sozialen Netzwerken, in Echtzeit ausgewertet. Neue Gesetzesvorschläge oder politische Entscheidungen können so hinsichtlich ihrer Akzeptanz und ihrer Auswirkungen durch eine spezielle Bundesbehörde getestet/simuliert werden. Das Ergebnis fließt in die … „Echtzeit-Analyse der Bevölkerungsstimmung“ weiterlesen

Automatisierung

KI hat die Verwaltung automatisiert

Staat und Bürger profitieren dank des technologischen Fortschritts von einer perfekt organisierten und automatisierten Verwaltung. Sämtliche Verwaltungsprozesse sind miteinander vernetzt und künstliche Intelligenz (KI) trifft durch permanente Datenanalyse autonom Entscheidungen und erlässt smarte Bescheide. Die Massenbearbeitung von Anträgen, Rechnungen und Genehmigungsprozessen quasi in Echtzeit hat zu einem höheren Wirtschaftswachstum geführt. << Alle Szenarien Märkte

Staatsverschuldung

Staaten brechen zusammen

Regierungen erzeugen kontinuierlich Defizite, die Staatsverschuldung wächst rasant. Die Sozial- und Fiskalsysteme der entwickelten Staaten sind fast ausnahmslos finanziell überfordert. Die finanziellen Engpässe limitieren die Handlungsfähigkeit enorm. Nur noch geringe Teile der Haushalte sind tatsächlich disponibel. Regelrechte Staatsbankrotte und der faktische Zusammenbruch der Sozialsysteme stehen unmittelbar bevor. Immer mehr Menschen stellen die Legitimität des Staates … „Staaten brechen zusammen“ weiterlesen

Sicherheit Transparenz

Die gesamte Verwaltung ist blockchain-basiert

Im E-Government hat die Blockchain-Technologie Verwaltungsprozesse vereinfacht, zum Vorteil sowohl der Bürger als auch der Behörden. Online-Services können so rechtssicher genutzt werden. Jeder Bürger verfügt über eine elektronische ID auf Blockchain-Basis, in der sämtliche Ausweispapiere zusammengefasst sind. Es existiert ein betrugssicheres Steuersystem, das dem Staat höhere Einnahmen ermöglicht. Auch die Staatsausgaben sind transparent und sicher … „Die gesamte Verwaltung ist blockchain-basiert“ weiterlesen

Kommunalpolitik

Region first!

Als Gegentrend zur Globalisierung ist das Interesse in kommunalpolitischen Fragen stark angewachsen. Engagierte Bürger nehmen immer direkter an der politischen Willensbildung in ihren Gemeinden teil und beeinflussen diese. Dies hat zu einer höheren Qualität in der politischen Willensbildung geführt und zu einer deutlich größeren Bedeutung der kommunalen Ebene gegenüber der Landes- bzw. Bundesebene. Der Beruf … „Region first!“ weiterlesen

Maintenance

Maintenance per Roboter-Avatar

Physische Funktionen können 1:1 über Entfernungen übertragen werden. Die Montage sowie die Wartung und Reparatur von Maschinen beispielsweise können ferngesteuert über große Distanzen, also prinzipiell von jedem Ort aus durchgeführt werden. Dabei dienen Roboter als Avatare, die der Installateur, Monteur etc. über einen Sensoranzug fernsteuert. Umgekehrt erhält er vom Roboter haptisches Feedback, um präzise arbeiten … „Maintenance per Roboter-Avatar“ weiterlesen

Fabrik

Hersteller nutzen Factory-as-a-Service

Fabriken gehören nicht mehr einem Hersteller, sondern einem Dienstleister, der Produktionsprozesse als ‘Factory-as-a-Service’ anbietet. Die weitgehend automatisierten und hochflexiblen Fabriken produzieren für Anbieter X Produkt Y im Zeitraum Z. Produktionskapazitäten können über eine Plattform gemietet werden. In der Regel verfügt der Factory-as-a-Service-Anbieter über mehrere Fabriken, um eine große Zahl von Aufträgen optimal koordinieren zu können. … „Hersteller nutzen Factory-as-a-Service“ weiterlesen

Produktion

Die Produktion organisiert sich selbst

In der smarten Fabrik ermöglichen cyber-physische Systeme die selbstorganisierende Produktion, indem sie mit Hilfe von Sensordaten Informations-, Material- und Güterflüsse regeln. Alles ist jederzeit überall lokalisierbar. Die Kommunikation zwischen Produkt und Maschine ermöglicht eine höhere Flexibilität der Produktionsprozesse. Werden beispielsweise die Design-Daten der Produkte verändert, passen sich die Parameter der Anlagen automatisch an. So kann … „Die Produktion organisiert sich selbst“ weiterlesen

Cobot

Roboter sind Kollegen

Neben den klassischen Industrie-Robotern gibt es eine neue Klasse von Robotern, die mit Menschen in hybriden Teams Hand in Hand zusammenarbeiten: Cobots und humanoide Helferroboter. Sie sind intelligent, lernfähig, können die Emotionen ihres Gegenübers erkennen und sich in natürlicher Sprache mit ihren menschlichen Kollegen unterhalten. << Alle Szenarien Märkte

Vertikale Fabriken

Urbane Produktion in vertikalen Fabriken

Um Milliarden von Menschen in Großstädten und Mega-Cities mit frischen Lebensmitteln und anderen Produkten zu versorgen, haben viele Hersteller ihre Produktion zurück in die Stadt verlagert. Dies hat kürzere Verteilwege geschaffen. Produziert wird vertikal, und damit platzsparend. Roboter, Drohnen und Lifte optimieren den Warenfluss. Trotz zunehmender Automatisierung ist so in den großen Städten auch neuer … „Urbane Produktion in vertikalen Fabriken“ weiterlesen

Print at home

Breite Nutzung von 3D-Print@Home-Shopping

Eine wachsende Zahl von Produkten kann bequem zuhause ausgedruckt werden. Fast jeder Haushalt verfügt über einen 3D-Drucker. Die Produkte sind beim Online-Shopping in Virtual Reality erlebbar und bieten die Möglichkeit der Individualisierung. Die Anbieter verdienen am Verkauf der Design- und Produktionsdaten. Das durch Online-Shopping verursachte Paket-Aufkommen ist gesunken. Viele Haushalte beziehen 3D-Druck-Materialen im Abo. Die … „Breite Nutzung von 3D-Print@Home-Shopping“ weiterlesen

Gedrucktes Essen

Breite Nutzung von 3D-Food-Printern

3D-Food-Printer sind als Küchenmaschine in fast jedem Haushalt zu finden. Die zubereiteten Mahlzeiten beinhalten speziell an die Bedürfnisse des Konsumenten angepasste Inhaltsstoffe, z. B: hinsichtlich Geschmack, Verträglichkeit, Gesundheit, Fitness-Level etc. Zutaten sind in zahlreichen Varianten und von allen bekannten Herstellern als Patronen im Supermarkt oder online erhältlich. Die 3D-Drucker können auf Tausende von Rezepten zugreifen. … „Breite Nutzung von 3D-Food-Printern“ weiterlesen

Fleischersatz

Synthetische Ernährung ist weit verbreitet

Zu immer mehr ressourcen-intensiven Lebensmitteln existieren synthetisch hergestellte Alternativen. Fleisch wird im industriellen Maßstab kostengünstig im Labor gezüchtet und kann vom Verbraucher nicht mehr von konventionellem Fleisch unterschieden werden. Tierisches Fleisch ist dagegen zu einem Luxusprodukt geworden. Eine wachsende Zahl von Menschen nimmt flüssige synthetische Ernährungsprodukte oder Kapseln zu sich, die den täglichen Nährstoffbedarf voll-ständig … „Synthetische Ernährung ist weit verbreitet“ weiterlesen

Landwirtschaft 4.0

Roboter und KI sind die neuen Landwirte

Die Landwirtschaft ist weitgehend automatisiert. Schwarm-Roboter bewirtschaften das Feld von der Aussaat bis zur Ernte und Drohnen überwachen das Pflanzenwachstum und erkennen und bekämpfen Schädlinge und Unkraut. Neue Mikro-Drohnen können sogar für die Bestäubung eingesetzt werden. Für die Positionsbestimmung der Maschinen werden sensorgestützte Navigationssysteme oder GPS genutzt. Die Ernte wird von autonomen Fahrzeugen nachfrageorientiert direkt … „Roboter und KI sind die neuen Landwirte“ weiterlesen

Personalisierung

Werbung ist hochindividualisiert

Werbung ist hochindividualisiert. Indem Werbung tatsächlich die jeweiligen Wünsche des Verbrauchers adressiert, hat eine Machtverschiebung in Richtung des Kunden stattgefunden. Vernetzung, Datenauswertung und biometrische Verfahren ermöglichen es, dass Plakate, Preisschilder, Screens etc. auf den einzelnen Konsumenten reagieren. Durch den Einsatz smarter Brillen und Kontaktlinsen ist die ganze Welt zu einer personalisierten Werbefläche geworden. Der Verbraucher … „Werbung ist hochindividualisiert“ weiterlesen

Leihen und tauschen

Mieten, tauschen, teilen dominieren den Handel

Ein wachsender Teil der Konsumgüter, die nicht direkt verbraucht werden oder permanent in Benutzung sind, werden nicht mehr vom Verbraucher gekauft. Leihen, tauschen, mieten und teilen heißt stattdessen die Devise in der ‘Advanced Sharing Economy’. Digitale Plattformen bilden die Grundlage für die Organisation und die Logistik des neuen Warentauschkonzeptes. Im Mittelpunkt steht der Gedanke der … „Mieten, tauschen, teilen dominieren den Handel“ weiterlesen

Datenhoheit

Der Endkunde handelt mit seinen Daten

Ein professioneller Datenhandel hat sich etabliert. Allerdings findet der Handel nicht mehr zwischen Firmen statt, sondern vielmehr hat der Endkunde die gesetzliche Hoheit über seine Daten und kann bestimmen, wer in welchem Umfang darauf Zugriff hat. So können Unternehmen Daten von Privatpersonen kaufen, dürfen diese aber nicht weiter verkaufen. Persönliche Daten werden nicht nur verkauft, … „Der Endkunde handelt mit seinen Daten“ weiterlesen

autonom

Autonom fahrende Mini-Shops dominieren

Der Einzelhandel wurde durch eine enge Verzahnung von Online-Handel, Offline-Handel und Logistik revolutioniert. Robocabs haben den Straßenverkehr drastisch entlastet. Dies bietet Platz für autonom fahrende Mini-Shops. Online bestellte Produkte, darunter auch Lebensmittel, werden von städtischen Logistikzentren aus in kürzester Zeit oder zum Wunschtermin bis vor die Haustür geliefert. Es existieren auch Mini-Shops, die an speziellen … „Autonom fahrende Mini-Shops dominieren“ weiterlesen

Selbstbedienung

Supermärkte sind Self-Service-Shops

Der Einzelhandel wurde weitgehend automatisiert. Es ist kein Personal mehr notwendig. Der Zutritt zum Laden erfolgt durch biometrische Authentifizierung. Beratung beim Verkauf erfolgt durch Roboter und künstliche Intelligenz (KI). Optische und Tracking-Systeme erkennen, welche Produkte man in den Einkaufswagen legt. Beim Verlassen des Ladens wird der Gesamtbetrag automatisch vom Konto des Kunden abgebucht und digital … „Supermärkte sind Self-Service-Shops“ weiterlesen

Permanente Updates zur Lebenserwartung

Algorithmen können durch die Auswertung und den Abgleich großer Datenbestände aus unterschiedlichsten Quellen die Lebenserwartung eines Menschen deutlich präziser und individueller berechnen als heutige statistische Methoden. Jede Verhaltensänderung des Nutzers/Patienten fließt in Echtzeit in die Berechnungen ein. Dadurch erlangt der Einzelne Wissen darüber, wie sich sein Verhalten auf seine Lebenserwartung auswirkt und kann es entsprechend … „Permanente Updates zur Lebenserwartung“ weiterlesen

Gesundheitswesen

Hocheffizientes Gesundheitssystem

Ein hocheffizientes datenbasiertes Gesundheitssystem erlaubt die Integration aller am Versorgungsprozess Beteiligten. Durch die Vernetzung aller Stakeholder und einen schnellen und sicheren Datenaustausch können bessere Diagnosen quasi in Echtzeit gestellt, Doppeluntersuchungen vermieden und optimale, auf den Patienten zugeschnittene Therapien sofort in die Wege geleitet werden. Komplexität und Bürokratie im Gesundheitswesen konnten reduziert und Kosten deutlich gesenkt … „Hocheffizientes Gesundheitssystem“ weiterlesen

Prothese

Smarte Implantate und Prothesen

Smarte Implantate und Prothesen dienen dazu, Körperteile nicht nur zu ersetzen, sondern unsere Körper zu verbessern. Immer mehr Menschen lassen sich freiwillig, ohne medizinische Indikation, einzelne Teile ihres Körpers ersetzen oder optimieren, auch um mit anderen mithalten zu können (körperliches Wettrüsten). Die Verschmelzung von Mensch und Maschine erweitert die Grenzen des physisch Möglichen. Der Begriff … „Smarte Implantate und Prothesen“ weiterlesen

Organe aus dem 3D-Drucker

Organe aus dem 3D-Drucker

Gewebe, Organe und zum Teil auch Gliedmaßen können mithilfe des 3D-Bioprintings im Labor ‘gedruckt’ werden. Das Verfahren wird genutzt, um Körperteile und Organe nach Unfällen zu ersetzen. In der Transplantationsmedizin werden deshalb keine Spenderorgane mehr benötigt. Ein Vorteil von Organen aus dem Bioprinter ist, dass diese nicht vom Körper des Patienten abgestoßen werden. Ältere Menschen … „Organe aus dem 3D-Drucker“ weiterlesen

Arzneimittel 3D-Drucker

3D-gedruckte Medikamente

Medikamente werden zum größten Teil mit 3D-Druck-Technologien produziert. Die Herstellung erfolgt nicht mehr durch die Pharmaunternehmen selbst, sondern diese stellen die 3D-Drucker, das Material, die Wirkstoffe und die Anleitung Krankenhäusern, Arztpraxen und Apotheken zur Verfügung. Der Vorteil: Art und Dosierung der Wirkstoffe können individuell auf den Patienten zugeschnitten werden. Nicht verschreibungspflichtige Medikamente können sogar vom … „3D-gedruckte Medikamente“ weiterlesen

Smart Pill

Mehr Compliance durch digitale Tabletten

Tabletten mit eingebauter Elektronik haben einen Großteil herkömmlicher Medikamente abgelöst. Die smarten Pillen können fernüberwacht werden und ermöglichen es, dass sich Medikamente gezielt im Körper freisetzen lassen. Angehörige oder Ärzte sind dazu in der Lage, zu kontrollieren, ob Tabletten tatsächlich eingenommen wurden. Auch eine Einnahmekontrolle, um Medikamentenmissbrauch vorzubeugen, ist möglich. Die Low-Cost-Elektronik ist biologisch abbaubar. … „Mehr Compliance durch digitale Tabletten“ weiterlesen

Roboter betreuen Ältere und Pflegebedürftige

Roboter haben die Betreuung und Pflege Älterer und Kranker revolutioniert, zu Kostensenkungen im Gesundheitswesen geführt und den Personalmangel in der Pflege abgefedert. Zum Einsatz kommen sie nicht nur in Senioren- und Pflegeheimen, sondern auch im häuslichen Bereich. Die Roboter sind menschenähnlich und kommunizieren lässt sich mit ihnen in natürlicher Sprache. Sie übernehmen zahlreiche pflegerische Aufgaben, … „Roboter betreuen Ältere und Pflegebedürftige“ weiterlesen

Personalisierte Medizin

Maßgeschneiderte Therapien für jedermann

Neue und verbesserte Technologien haben eine hoch individualisierte Medizin ermöglicht. Durch Genanalysen in Kombination mit Big-Data-Analytics-Verfahren können Therapien optimal auf den Patienten zugeschnitten werden. Beispielsweise erhält der Patient nicht Medikament A oder B, sondern ein Präparat, das speziell für ihn hergestellt wird. Nebenwirkungen können so drastisch reduziert werden. Nanoroboter ermöglichen einen zielgenauen und damit noch … „Maßgeschneiderte Therapien für jedermann“ weiterlesen

Assistenz

Kontinuierliche digitale Gesundheitsförderung

Wearables, Lab-on-a-Chip-Diagnosesysteme und beispielsweise die intelligente Toilette im Smart Home überwachen kontinuierlich alle Parameter des Körpers. Basierend darauf wird eine ständige Optimierung mit dem Ziel der Präventionsförderung durchgeführt. Dies umfasst etwa die Erstellung eines Trainingsprogramms, Empfehlungen zur Ernährung sowie die regelmäßige Analyse der Daten und Vitalfunktionen durch künstliche Intelligenz und Übermittlung der Ergebnisse an den … „Kontinuierliche digitale Gesundheitsförderung“ weiterlesen

Operation

Roboter führen autonom Operationen durch

Viele Operationen können autonom von OP-Robotern durchgeführt werden. Mithilfe von Bilderkennung und bildgebenden Verfahren sowie durch den permanenten Abgleich mit einer Datenbank navigiert der Roboter chirurgische Instrumente schnell und präzise an die richtige Stelle. Bewegungsabläufe erfolgen optimal. Aus rechtlichen Gründen müssen die OPs allerdings noch von einem echten Chirurgen überwacht werden. << Alle Szenarien Märkte

E-health

Virtuelle Konsultationen mit KI-Arzt

Arztbesuche wurden zu einem großen Teil durch virtuelle Konsultationen mit einer künstlichen Intelligenz ersetzt. Diese hat Zugriff auf die Patientendaten und gleicht diese mit großen Datenmengen ab (Big Data Analytics), um die richtige Diagnose zu stellen. Der Patient kann sein Problem der KI in natürlicher Sprache schildern. Neueste Kameratechnik ermöglicht eine Untersuchung des Körpers. Bei … „Virtuelle Konsultationen mit KI-Arzt“ weiterlesen

Strom

Geräte versorgen sich selbständig mit Strom

Fortschritte im Bereich ‘Energy Harvesting’ haben es ermöglicht, dass eine steigende Zahl von Geräten die für ihren Betrieb notwendige Energie selbst erzeugen oder aus ihrem Umfeld gewinnen. Das ‘Ernten’ der Energie ermöglicht beispielsweise den Betrieb von Sensoren, Sonden oder Funkmodulen, aber auch kleinen Elektrogeräten völlig unabhängig vom Stromnetz oder von Batterien. Der menschliche Körper wird … „Geräte versorgen sich selbständig mit Strom“ weiterlesen

Energieübertragung

Energie wird drahtlos übertragen

Innovationen im Bereich der Energieübertragungssysteme ermöglichen den drahtlosen Transfer elektrischen Stroms, beispielsweise durch die Nutzung elektromagnetischer Felder oder durch Induktion. Es ist Standard, Elektrogeräte, smarte Implantate, Elektroautos, mobile Roboter, elektrische Maschinen etc. drahtlos oder auch kontaktlos, das heißt über eine größere Distanz hinweg, aufzuladen. Strom wird zunehmend ähnlich bezogen wie das drahtlose Internet: ubiquitär. << … „Energie wird drahtlos übertragen“ weiterlesen

Energiewende

Ende fossiler Energie

Energie-Innovationen, der massive Ausbau der erneuerbaren Energien und neue Speichertechnologien haben dazu geführt, dass fossile Energieträger kaum noch benötigt werden. Autos mit Verbrennungsmotor existieren nicht mehr. Flugzeuge fliegen mit Biosprit oder Wasserstoff. Geheizt wird mit Ökostrom oder mit Ökostrom betriebene Wärmepumpen. Die CO2-Emissionen konnten radikal reduziert werden. << Alle Szenarien Märkte

Energie

Strom kostet nichts

Energie-Innovationen, der Ausbau der erneuerbaren Energien und neue Speichertechnologien haben dazu geführt, das Strom im Überfluss vorhanden ist. Der überwiegende Teil der Haushalte erzeugt seinen Strom selbst. Energieversorger bieten ihren Strom gratis an und verdienen Geld mit ergänzenden Dienstleistungen rund um energierelevante Themen. << Alle Szenarien Märkte

Handel mit Strom

Energie wird weitgehend Peer-to-Peer gehandelt

In der Energieversorgung hat sich das Peer-to-Peer-Prinzip etabliert. Ein großer Teil der Haushalte erzeugt seinen Strom teilweise oder vollständig selbst. Wird mehr Energie produziert als verbraucht, kann diese über die intelligente Strom-Infrastruktur (Smart Grid) anderen zum Verkauf angeboten werden. Die Transaktionen werden über die Blockchain dokumentiert und abgerechnet. << Alle Szenarien Märkte

Energiewirtschaft

Stromerzeugung aus Neutrino-Energie

Neutrino-Energie wird breit zur Stromerzeugung genutzt. Im Gegensatz zu Photovoltaikzellen wird dabei der nicht sichtbare Bereich des Sonnenspektrums und der kosmischen Strahlung genutzt, so dass auch in der Nacht Energie erzeugt werden kann. Einzelne Geräte und ganze Haushalte können sich autark mit Energie versorgen. Die Nutzung von Neutrino-Energie hat zu einer Revolution in der Energiewirtschaft … „Stromerzeugung aus Neutrino-Energie“ weiterlesen

Photovoltaik

Breiter Einsatz flexibler Solarfolien

Solarfolien werden mit einer Geschwindigkeit von mehreren hundert Metern pro Minute im Rolle-zu-Rolle-Verfahren produziert. Aufgrund ihres geringen Gewichts und ihrer Flexibilität können sie wesentlich vielfältiger eingesetzt werden als herkömmliche PV-Paneele, die auf stabilen Oberflächen wie Hausdächern oder dem Erdboden installiert werden müssen. Einsatzgebiete sind neben Fassaden vor allem gebogene Oberflächen, zum Beispiel von Autos, Textilien … „Breiter Einsatz flexibler Solarfolien“ weiterlesen

Unendliche Energie

Unendliche Energie aus Kernfusion

Nach jahrzehntelanger Forschung und Tests mit Prototypen und Demonstrationsanlagen befinden sich die ersten Kernfusionsreaktoren im Einsatz. Die Kernfusion ist eine Kernreaktion, bei der aus dem Verschmelzen zweier Atomkerne Energie gewonnen wird. Das Ziel, die globale Energieversorgung langfristig und nachhaltig zu sichern, ist zum Greifen nahe. Die benötigten Brennstoffe stehen in nahezu unerschöpflichen Mengen zur Verfügung. … „Unendliche Energie aus Kernfusion“ weiterlesen

Smarte Kleidung

Kleidung als smarte zweite Haut

Kleidung im klassischen Sinne existiert nicht mehr. Fortschritte im Bereich der Nanotechnologie haben völlig neue ‘Textilien’ ermöglicht. Wir tragen eine Art zweite Haut, die selbstreinigend ist und effektiv vor Umwelteinflüssen schützt. Sie ist beheizbar oder kühlend – je nach Außentemperatur. Stil und Farbe können dem augenblicklichen Geschmack, der gesellschaftlichen Situation etc. ad hoc angepasst werden. … „Kleidung als smarte zweite Haut“ weiterlesen

Material

Materialien verändern Form und Farbe

Neue Materialien haben Design, Produktion und Logistik revolutioniert. Formgedächtniswerkstoffe können nach einer Formveränderung ihre ursprüngliche physische Form wiederherstellen. Objekte können so deutlich platzsparender transportiert werden. Darüber hinaus ist nanotechnologisch möglich, Materie auf molekularer Basis zu programmieren. Programmierbare Materie kann per Knopfdruck umprogrammiert werden, etwa von transparent zu matt oder von leitend zu isolierend. Selbst Form, … „Materialien verändern Form und Farbe“ weiterlesen

Smart Textiles

Textilien messen und kommunizieren

Intelligente Textilien sind weit verbreitet. Sensoren und elektronische Schaltungen können nahezu unsichtbar in Stoffe verarbeitet werden. Abhängig vom Grad ihrer Intelligenz können smarte Textilien nicht nur wahrnehmen, sondern auch reagieren oder selbstständig agieren. Zum Beispiel kommunizieren sie durch Farbveränderung, Vibration etc. mit ihrer Umwelt, ihrem Träger etc. Über Apps können wir Kleidung, Stoffe etc. mit … „Textilien messen und kommunizieren“ weiterlesen

OLED

Displays sind in die Karosserie integriert

Werkstoff-Innovationen haben eine neue Klasse von ultraflachen und gebogenen Displays ermöglicht (zum Beispiel OLED-Displays), die in die Karosserie integriert werden können. Eingesetzt werden sie zum Beispiel für Infotainment-Angebote im Fahrzeuginnenraum oder außen für die Kommunikation von Auto zu Auto oder vom Auto zu anderen Verkehrsteilnehmern. Auch als Werbeflächen oder als Möglichkeit, das Aussehen des Fahrzeuges … „Displays sind in die Karosserie integriert“ weiterlesen

Gedankenübertragung

Wir kommunizieren telepathisch

Gedanken können unabhängig von der Distanz per Telepathie zwischen einzelnen Personen ausgetauscht werden. Zum Einsatz kommen dafür sogenannte Brain-to-Brain-Interfaces, bei denen eine Hirn-Maschine-Schnittstelle die Gedanken des Senders ausliest, digital verschlüsselt und versendet und eine Hirn-Maschine-Schnittstelle beim Empfänger diese in dessen Gehirn transferiert. Die Telepathie-Technologie hat die menschliche Kommunikation revolutioniert. Auch Emotionen können auf diesem Wege … „Wir kommunizieren telepathisch“ weiterlesen

Hirn-Maschine-Schnittstelle

Geräte werden per Gedankenkraft gesteuert

Ein großer Teil aller Maschinen und elektronischen Geräte lässt sich über Hirn-Maschine-Schnittstellen steuern – d. h. mit der Kraft der Gedanken. Hierzu kommen unterschiedliche Verfahren zum Einsatz, zum Beispiel noninvasive smarte ‘Helme’, die mittels winziger Elektroden auf der Kopfhaut Befehle registrieren und weiterleiten, oder Neurochips, die eine noch einfachere und direktere Interaktion ermöglichen. Wir machen … „Geräte werden per Gedankenkraft gesteuert“ weiterlesen

Emotion

Smarte Geräte reagieren auf Emotionen

Affective Computing hat als Schnittstelle zwischen Informatik, künstlicher Intelligenz und Psychologie zu einer Revolution im Bereich der Mensch-Maschine-Interaktion geführt. Sämtliche Geräte, Roboter und Systeme, mit denen wir vernetzt sind oder mit denen wir interagieren, können durch Auswertung unterschiedlicher Parameter Rückschlüsse auf unser Befinden ziehen und entsprechend auf unsere Emotionen reagieren. Sie merken sogar, wenn wir … „Smarte Geräte reagieren auf Emotionen“ weiterlesen

Fremdsprache

Erlernen von Fremdsprachen ist überflüssig

Das Erlernen einer Fremdsprache ist nicht mehr notwendig. Wir können uns mit jedem Menschen in jeder Sprache unterhalten. Automatische Spracherkennungs- und Übersetzungssysteme sind so gut geworden, dass eine exakte und flüssige Simultan-Übersetzung möglich ist. Die Systeme, in der Regel kleine, kaum sichtbare Wearables, können sogar die Stimme des Sprechers imitieren. << Alle Szenarien Märkte

Privatsphäre

Kontrolle über den digitalen Fußabdruck

Der Schutz der Privatsphäre hat durch die Digitalisierung stark an Bedeutung gewonnen. Es existiert ein breites Spektrum an Tools, den eigenen digitalen Fußabdruck – d. h. die Spuren, die man im Internet hinterlässt – verlässlich wieder zu löschen: automatisiert oder manuell, teilweise oder komplett. Die ‘digitalen Radiergummis’ weisen proaktiv darauf hin, wo unnötig sensible Daten … „Kontrolle über den digitalen Fußabdruck“ weiterlesen

Virtuell

Avatare gehören zum sozialen Umfeld

Avatar-Begleiter gehören wie Bekannte, Freunde und Familienmitglieder zum sozialen Umfeld eines Menschen. Sie unterhalten sich mit uns, geben Ratschläge und leisten emotionalen Beistand. Sie können virtuell, je nach Vorliebe, jedes Aussehen für uns annehmen: als Mensch, als Double einer anderen Person, als Haustier oder Fantasiewesen. Ausgerüstet mit künstlicher Intelligenz begegnen sie uns auf Augenhöhe und … „Avatare gehören zum sozialen Umfeld“ weiterlesen

Double

Digitale Doppelgänger vertreten uns

Persönliche digitale Assistenten haben sich durch immer leistungsfähigere künstliche Intelligenz zu perfekten virtuellen Doubles ihrer Nutzer entwickelt. Die digitalen Doppelgänger führen komplexe Stellvertreterfunktionen aus, d. h. sie handeln nicht nur im direkten Auftrag, sondern zunehmend auch autonom im Sinne ihres Nutzers, um diesen bei der Arbeit zu unterstützen oder im Alltag zu entlasten. Wie der … „Digitale Doppelgänger vertreten uns“ weiterlesen

Künstliche Intelligenz

Medieninhalte ‘made by AI’

Künstliche Intelligenz hat ein Niveau erreicht, das es ihr ermöglicht durch Analyse von Medien und Content-Beispielen, Muster so gut zu erkennen und zu imitieren, dass sie selbständig dazu in der Lage ist, zum Beispiel einen Artikel oder einen Roman zu schreiben oder einen kompletten Film digital zu erzeugen. Medieninhalte ‘made by AI’ können kostengünstig angeboten … „Medieninhalte ‘made by AI’“ weiterlesen

Digital News

Hochindividualisierte digitale News

Die klassische Tageszeitung existiert nicht mehr. Stattdessen fließen Informationen aus unterschiedlichsten Quellen in einem nutzerindividuellen Kanal zusammen. Was relevant ist, entscheidet künstliche Intelligenz auf Basis der Präferenzen des Nutzers und durch Analyse seines Verhaltens. News-Texte sind sehr kurz und stark bild- und videogestützt. Möchte der Nutzer mehr wissen, liefert ihm die KI die gewünschten Kontextinformationen. … „Hochindividualisierte digitale News“ weiterlesen

Display

Die Welt als 3D-Touch-Bildschirm

Die Erweiterung der Realität um virtuelle Layer oder Objekte ist Standard. Die entsprechenden Augmented-Reality-Interfaces sind in Brillen oder Kontaktlinsen integriert oder erscheinen als Hologramm. Inzwischen ist es sogar möglich, mit virtuellen Objekten durch verschiedene Tracking- und Feedback-Systeme wie mit realen Gegenständen zu interagieren. Die Welt vor unseren Augen ist zu einem riesigen 3D-Touch-Bildschirm geworden. << … „Die Welt als 3D-Touch-Bildschirm“ weiterlesen

Holografie

Bildschirmlose Displays

Bildschirmlose Displays haben herkömmliche Display-Technologien weitgehend abgelöst. Bilder werden zum Beispiel als Hologramm in den Raum oder direkt auf die Netzhaut projiziert. Bildschirmlose Displays sind allgegenwärtig und haben völlig neue Wahrnehmungs- und Interaktionsmöglichkeiten eröffnet und eine weitere Miniaturisierung elektronischer Endgeräte wie Computer, Smartphones etc. ermöglicht. << Alle Szenarien Märkte

Internet der Dinge

Alles ist smart

Alles ist mit allem vernetzt: Menschen, Computer und smarte Objekte. Low-Cost-Elektronik hat es möglich gemacht, jeden Gegenstand smart zu machen. Gegenstände der physischen Welt könnten wie Links oder Icons in der virtuellen Welt ‘angeklickt’ werden und Informationen ausgeben. Das ‘Internet of Everything’ hat zu einer weiteren Automatisierung von Prozessen geführt, da das Verhältnis von Dingen, … „Alles ist smart“ weiterlesen

Autonomes Fahren

Autonome Autos als Entertainment-Center

Unterhaltungsdienste für autonome Fahrzeuge erfreuen sich großer Beliebtheit und haben sich zu einem lukrativen Geschäftsfeld für Mobilitätsdienstleister entwickelt. Schnittstellen zum Smart Home oder den mobilen Endgeräten der Nutzer ermöglichen es, dass Infotainment-Angebote nahtlos und personalisiert auch im nicht eigenen Fahrzeug konsumiert werden können. Der Fahrzeuginnenraum hat sich zum Entertainment-Center entwickelt und ist mit großen Displays, … „Autonome Autos als Entertainment-Center“ weiterlesen

USA China

Das Internet hat sich in zwei Teile gespalten

Das Internet hat sich in zwei Teile gespalten – ein US-amerikanisch und ein chinesisch dominiertes. Verantwortlich für diese Entwicklung sind u. a. anhaltende Handelskriege zwischen den beiden Nationen. Während das westliche Internet eine Weiterentwicklung des heutigen Internets ist, basiert das von China dominierte und auch von seinen strategischen Partnern implementierte weiterhin teilweise auf Kontrolle, Zensur … „Das Internet hat sich in zwei Teile gespalten“ weiterlesen

Predictive

Vorausschauende Logistik erhöht Effizienz

Mithilfe von Big Data Analytics können Informationen von und zwischen Zulieferern, Produzenten, Logistikern, Händlern und Kunden immer besser ausgewertet werden. Dies bildet die Grundlage immer exakterer Prognosen darüber, welche Waren wann und wo nachgefragt werden. Logistikunternehmen senden Waren in die Nähe des Endkunden, bevor dieser sie überhaupt bestellt hat. Algorithmen, die eine wachsende Zahl von … „Vorausschauende Logistik erhöht Effizienz“ weiterlesen

Letzte Meile

Die Zustelllogistik ist hochflexibel

Autonom fahrende Zustellfahrzeuge und das Tracking des Endkunden haben es möglich gemacht, die ‘Letzte-Meile-Logistik’ hochflexibel zu gestalten. Routen werden je nach Aufenthaltsort der einzelnen Empfänger in Echtzeit neu berechnet. Die Fahrzeuge fahren mit Ökostrom. Der Kunde wird benachrichtigt, wenn das Fahrzeug nur noch wenige Minuten von seinem augenblicklichen Aufenthaltsort entfernt ist. Er kann das Fahrzeug … „Die Zustelllogistik ist hochflexibel“ weiterlesen

Logistikkette

Die Logistik ist weitgehend automatisiert

Logistik- und Transportfahrzeuge fahren autonom und unfallfrei. Dazu gehören Riesendrohnen in der Luft, die Flugzeuge in der Logistik ersetzt haben, Containerschiffe, fahrerlose Lkw-Konvois auf Autobahnen, Elektro-Transporter in der Stadt und teilweise kleinere Drohnen für die Auslieferung auf der letzten Meile. Auch Logistikprozesse (Lagerung, Kommissionierung, Verpackung etc.) sind weitgehend automatisiert. Die Basis dafür bilden IoT-Lösungen sowie … „Die Logistik ist weitgehend automatisiert“ weiterlesen

Logistik

Flexibel nutzbare Transportmodule

In der Logistik und im Personentransport existieren Transportmodule, die verkehrsmittelübergreifend genutzt werden, zum Beispiel Zugabteile oder Container, die in ein Flugzeug eingeklinkt werden oder Passagierkapseln, die von Drohnen transportiert werden oder auf ein Fahrgestell montiert werden können. Der Transport von Passagieren und Gütern ist so hochflexibel gestaltbar und erfordert weniger Umsteige- bzw. Umladezeiten. << Alle … „Flexibel nutzbare Transportmodule“ weiterlesen

Tourismus ins All

Tourismus ins All

Der Weltraum hat sich zu einem neuen Reiseziel in der Tourismusbranche entwickelt. Trotz stark gesunkener Preise gehören entsprechende Trips aber immer noch zum Premium-Segment. Angeboten werden überwiegend suborbitale Weltraumflüge in ca. 100 km Höhe oder Mondumrundungen. In der Erdumlaufbahn existieren mehrere Hotels, die auch einen längeren Aufenthalt im Weltall ermöglichen. << Alle Szenarien Märkte

Virtual Reality

Boom virtueller Reisen

Reiseanbieter, Fluggesellschaften, Hotels etc. bieten immersive Virtual-Reality-Previews ihrer Angebote an. Für einzelne Reisearten wie Geschäftsreisen oder Kurztripps und Sightseeing-Reisen haben Durchbrüche im Bereich Virtual Reality dazu geführt, dass sie zu signifikanten Teilen in der virtuellen Welt stattfinden. Auch Reiseziele, die zu für den Menschen unerreichbaren Orten führen (ferne Planeten, fiktive Orte etc.), erfreuen sich großer … „Boom virtueller Reisen“ weiterlesen

Autonomes Flugzeug

Passagierflugzeuge fliegen ohne Piloten

Flugzeuge fliegen auf der Kurz- und Langstrecke ohne Piloten. Moderne Sensoren, intelligente Systeme, höhere Übertragungsgeschwindigkeiten zur Bodenstation und eine perfektionierte Luftraumüberwachung haben dazu geführt, dass Risiken in Hinblick auf mögliche Zusammenstöße oder aufgrund erschwerter Landebedingungen quasi gleich Null sind. Rechtlich ist es allerdings noch immer vorgeschrieben, dass bei einem Notfall ein ausgebildeter Cyber-Pilot von einem … „Passagierflugzeuge fliegen ohne Piloten“ weiterlesen

Flugautos

Autonom fliegende Taxis in Großstädten

Autonom fliegende Taxis haben sich weltweit in allen größeren Städten als Transportmittel etabliert. Die Drohnen lassen sich per App an jeden gewünschten Ort bestellen und befördern ihre Passagiere nach Eingabe der Zieladresse sicher an den Bestimmungsort. Im Gegensatz zu autonom fahrenden Autos sind die Lufttaxis kein Massentransportmittel, sondern richten sich an Kunden im Premium-Segment, etwa … „Autonom fliegende Taxis in Großstädten“ weiterlesen

Mobility as a Service

Robotaxis dominieren die Mobilität

Als neues Massentransportmittel haben Robotaxis den motorisierten Individual verkehr komplett und den ÖPNV zum Teil ersetzt. Die autonom fahrenden Autos können von überall aus geordert werden. Algorithmen berechnen die optimalen Strecken und sorgen für eine hocheffiziente Auslastung der Fahrzeuge. Teilen sich Nutzer ein Robotaxi, fahren sie günstiger. Neben Pay-per-Ride- existieren auch Flatrate-Modelle. Der Verkehr auf … „Robotaxis dominieren die Mobilität“ weiterlesen

High Speed

High-Speed-Mobilität durch Vakuum-Röhren

Hochgeschwindigkeitstransportsysteme (Hyperloop etc.) verbinden die großen Städte auf den Kontinenten. Die Passagiere werden mit bis zu 1200 km/h in Magnetbahnen durch Vakuum-Röhren befördert. Die neuen Transportsysteme haben den kontinentalen Flugverkehr deutlich entlastet. Die Fahrt ist preiswert und umweltfreundlich. Arbeitnehmer haben eine höhere Flexibilität hinsichtlich ihres Arbeitsortes. Waren können schnell über große Strecken transportiert werden. << … „High-Speed-Mobilität durch Vakuum-Röhren“ weiterlesen

Urbane Kleinstfahrzeuge

Mikromobilität prägt den urbanen Raum

Kleinstfahrzeuge, meist elektrisch angetrieben, werden in allen Städten weltweit breit genutzt. Das neue Fahrzeugsegment umfasst Zweisitzer, Dreiräder, Pedelecs, E-Bikes, Roller, Falträder, E-Boards etc. Nur wenige Fahrzeuge befinden sich im Privatbesitz. Die meisten Menschen nutzen die Sharing-Angebote privater und städtischer Dienstleister. Mikromobile leisten einen wesentlichen Beitrag zu einer effizienten und umweltverträglichen Mobilität im städtischen Raum. << … „Mikromobilität prägt den urbanen Raum“ weiterlesen

Elektroautos

Elektroautos als Stromspeicher

Elektroautos werden im intelligenten Stromnetz (Smart Grid) als Stromspeicher genutzt und helfen beim Lastenausgleich. Die Batterie des Elektroautos wird aufgeladen, wenn der Strompreis niedrig ist (Überkapazität). Ist die Nachfrage nach elektrischer Energie dagegen besonders hoch, wird der Strom aus der Batterie wieder in das öffentliche Netz eingespeist. Zusätzlich wird das Auto selbst zur Energiegewinnung genutzt, … „Elektroautos als Stromspeicher“ weiterlesen

Ladetechnik

Straßen laden E-Autos dynamisch und drahtlos

In den Straßenbelag integrierte Ladetechnik ermöglicht es, Elektrofahrzeuge während der Fahrt per Induktion aufzuladen. Herkömmliche Ladestationen wurden durch die neue Technologie weitgehend verdrängt. Durch die Energieübertragungssysteme können Flotten autonom fahrender E-Autos als Massentransportmittel noch effizienter genutzt werden, da keine Pausen für das Aufladen mehr notwendig sind. Auch das Reichweitenproblem existiert nicht mehr. << Alle Szenarien … „Straßen laden E-Autos dynamisch und drahtlos“ weiterlesen