Science

Human Enhancement: Werden wir mit Technologie unsere Evolution beschleunigen?

Wird Technologie zur gezielten Beschleunigung unserer Evolution dienen? Und darf sie das? Werden wir die Grenzen unserer Sinne sprengen? Und wollen wir das?

Zu Beginn dieses Jahrtausends wurde der Begriff ‘Anthropozän’ als Name für ein neues Erdzeitalter vorgeschlagen. Im Mittelpunkt steht der Mensch, der als Gestalter so mächtig geworden ist, dass er biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozessen unverkennbar seinen Stempel aufdrückt.

In ZukunftDie Zukunft ist ein vielschichtiges Konzept und weitaus komplexer als gemeinhin angenommen: "die Zukunft" als vor uns liegende Zeit existiert nicht. So bietet es sich an, von der Zukunft im Plural zu sprechen. Der Begriff "Zukünfte" impliziert eine gewisse Offenheit und einen Mangel an Vorherhsehba... More könnte das auch die Evolution des Menschen selbst einschließen. Technologisch passen wir nicht mehr nur die Umwelt unseren Bedürfnissen an oder schützen uns vor ihren Einflüssen, sondern wir beginnen, uns selbst zu optimieren: prothetisch, genetisch, nanotechnologisch, pharmakologisch und digital. Wir sind immer stärker in der Lage, die uns physiologisch gesetzten Grenzen zu überwinden.

Das machen wir schon seit Jahrzehnten. Wer eine Brille trägt, ein Hörgerät oder einen Herzschrittmacher hat, ist in gewisser Weise ja schon ein Cyborg. Die Brille von heute, mit der wir eine Sehschwäche korrigieren, ist die Kontaktlinse von morgen, mit der wir weit Entferntes wie mit einer Kamera heranzoomen können, indem wir einfach “Zoom” denken.

Gentechnologie wiederum könnte es uns eines Tages ermöglichen, unser Sehspektrum zu erweitern und das Universum mit neuen Augen zu sehen. Oder ein ganz neues Universum. Das Hörgerät von heute lässt uns in Zukunft viel mehr, viel besser und viel weiter hören. Die Leistung unserer Sinne bestimmt was wir wahrnehmen und damit was wir denken und tun. Und auch, was wir sind. Solche Ideen des Enhancements werfen große ethische und moralische Fragen auf. Sie erzeugen verständliche Bedenken und Ängste. Eröffnen wie immer aber auch Chancen. Das Ziel eines solchen “Enhancements” ist, nicht nur körperliche Defizite zu überwinden, sondern unsere Leistungsfähigkeit so zu erweitern, dass sie über das uns von der natürlichen Evolution gegebene Maß hinausgeht. Mit Updates und Upgrades werden wir in Zukunft nicht nur unsere Sinne optimieren und erweitern. Wir werden auch anders mit Menschen und Maschinen interagieren. Wir werden uns mehr mit anderen verbunden fühlen können, weil wir Sinneseindrücke und Gefühle auf ganz neue Arten miteinander teilen.

Was davon wollen und was dürfen wir?

Es ist recht wahrscheinlich, dass der Mensch im Laufe des 21. Jahrhunderts seine nächste Evolutionsstufe selbst auslöst. Nicht durch natürliche Variation und Selektion, sondern durch gezieltes Enhancement. Das ist die Vision der so genannten Transhumanisten.
Nicht alle werden diesen Schritt mitgehen wollen und nicht alle werden es können. Die Entgrenzung des Körpers nach innen und außen wirft Fragen nach der menschlichen Identität auf.

Bis zu welchem Punkt sind wir noch Mensch? Was wird aus dem Grundsatz, dass wir zumindest biologisch alle gleich geboren sind?
Wird die Lücke zwischen Reichen, die sich selbst erweitern können und so immer produktiver und mächtiger werden und denen, die es sich nicht leisten können, immer größer und auf ewig unüberbrückbar? Muss es deshalb ein Recht auf bedingungsloses Enhancement geben?
Oder müssen wir die Gunst der frühen Stunde nutzen und alle neuen Enhancements gesetzlich verbieten?
Wir müssen jedenfalls allmählich beginnen, uns an diese neue Wirklichkeit zu gewöhnen und uns Überzeugungen darüber zu bilden, was gut und richtig und was schädlich und falsch ist.

Und jetzt?

Wie stehen Sie zu diesen Fragen? Freuen Sie sich darauf? Oder engagieren Sie sich für Verbote? Was sind Ihre Überzeugungen?
Wie wird Ihre berufliche Tätigkeit betroffen sein? Was wird möglich? Welche Fähigkeiten werden unwichtig? Welche Chancen liegen für Ihr Unternehmen in Produkten und Lösungen für Human Enhancement?