Protektionismus

  • Neuer Protektionismus und Nationalismus drohen die Globalisierung abzubremsen.
  • Weltweit formieren sich verstärkt Proteste gegen den Freihandel. Immer mehr Bürger sehen sich nicht genug einbezogen und fürchten kulturelle Überfremdung sowie eine weitere Verlagerung von Arbeitsplätzen ins Ausland.
  • Regierungen wollen die heimische Wirtschaft bevorteilen, um Wähler zu gewinnen. Rechts-populistische Parteien erleben in vielen Ländern Zulauf.
  • Der internationale Währungsfonds (IWF) bewertet den zunehmenden Protektionismus als RisikoEin Risiko liegt vor, wenn etwas aktiv getan wird und sich daraus eine riskante Situation ergibt. Eine Bedrohung ist von einem Risiko abzugrenzen und ist eine passiv erlebte Umfeldveränderung, von der eine Gefährdung einer derzeitigen Position ausgeht. In der Chancen-Entwicklung (grüne Zukunftsbr... More für zukünftiges Wachstum von Welthandel und Welt-BIP.
  • Die politischen und ökonomischen Konsequenzen dieser Entwicklung könnten verheerend sein: Exportrückgänge, ein niedrigeres globales Wirtschaftswachstum, Rückschläge bei der Bekämpfung der weltweiten Armut und die Zunahme internationaler Spannungen.
  • Die offensichtlichen Nachteile des Protektionismus könnten dazu führen, dass er ein vorübergehendes Phänomen ist.