Regionalisierung

Regionalisierung

  • Die Region gewinnt als Identitätsstifter an Bedeutung. In einer zunehmend komplexen, schnelllebigen und globalen Welt suchen Menschen nach dem Beständigen und dem Vertrauten. Regionale Bezüge können diese Werte liefern.
  • Menschen kaufen gezielt Produkte aus ihrer Region, um Zugehörigkeit und Lokalpatriotismus zu demonstrieren. Neben diesen emotionalen Gründen sprechen auch Aspekte wie ökologische Nachhaltigkeit und ein stärkeres Vertrauen in bekannte Akteure eine Rolle.
  • Unternehmen produzieren zunehmend bewusst in bestimmten Regionen und differenzieren sich so vom Massenmarkt. Die Regionalisierung steht dabei in direktem Wechselspiel mit der Globalisierung, ist aber nicht ausschließlich als ihr Gegentrend zu verstehen.
  • So werden zum einen regionale oder gar lokale Bezüge zum Teil weltweit vermarktet und als Alleinstellungsmerkmal eingesetzt und zum anderen global vermarktete Produkte durch Anpassung einzelner Elemente an die Gegebenheiten eines regional eingeschränkten Marktes angepasst.
  • Durch regionales Marketing im Mobile Web erfährt die Regionalisierung zusätzliche Dynamik.