Soziale Nachhaltigkeit

  • Das nach wie vor wachsende Bewusstsein für Sozialfragen macht nachhaltiges Wirtschaften zu einem etablierten Verhaltensstandard für Unternehmen.
    Soziale Nachhaltigkeit bedeutet, den Einfluss eines Unternehmens auf die Gesellschaft so zu gestalten, dass soziale Verwerfungen vermieden oder gelöst werden.
  • Wichtige Aspekte der sozialen Nachhaltigkeit sind die Sicherung der Grundbedürfnisse, die Armutsbekämpfung durch gerechten Zugang zu Bildung und Chancen sowie die Verteilung von Ressourcen.
  • Soziale Nachhaltigkeit ist gleichermaßen aus einer binnengesellschaftlichen Perspektive wie global zu betrachten.
  • Mehr als 90 Prozent der 250 weltweit größten Unternehmen berichten inzwischen über ihr nachhaltiges Wirtschaften.
  • Sozialbewusstes Handeln und das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen werden im Kampf um qualifizierte Mitarbeiter zu einem immer wichtigeren Faktor.

Subfaktoren

  • Feel-Good Consumption
  • LOHAS