Relativer Machtverlust der USA

  • Sprach man bis zum Ende des 20. Jahrhunderts noch von einer herausragenden Machtstellung der Vereinigten Staaten von Amerika, so haben nicht zuletzt der Unilateralismus der Bush-Regierung, die Finanzkrise und die Staatsverschuldung zu einem politischen und wirtschaftlichen Machtverlust dieser Nation geführt.
  • Der Anteil der US-Wirtschaft am weltweiten BIP ist in den letzten Jahrzehnten deutlich gesunken. Gleichzeitig wuchs die Marktmacht anderer Staaten, insbesondere in Asien.
  • Unter der Präsidentschaft von Donald Trump hat das Bild von den USA als Führungsnation der westlichen Welt weiter an Ansehen verloren.
  • Zwar werden die Vereinigten Staaten die globale geopolitische Szene in absehbarer ZukunftDie Zukunft ist ein vielschichtiges Konzept und weitaus komplexer als gemeinhin angenommen: "die Zukunft" als vor uns liegende Zeit existiert nicht. So bietet es sich an, von der Zukunft im Plural zu sprechen. Der Begriff "Zukünfte" impliziert eine gewisse Offenheit und einen Mangel an Vorherhsehba... More wahrscheinlich weiter beherrschen, das Gewicht Chinas wird aber relativ wachsen.
  • In Sachen Kulturexport halten die USA am weltweiten Spitzenplatz fest.