Meereswirtschaft

  • Die Meere sind ein riesiger Rohstoffspeicher, der zunehmend erschlossen wird.
  • So sind zum Beispiel riesige Mengen an Gold und Uran im Meerwasser gelöst. Im Meeresboden lagern erhebliche Vorkommen an Öl, Gasen und Mineralien.
  • Nahrung, Energie, Medikamente und Nutraceuticals kommen immer häufiger aus dem Ozean.
  • Mit ihren reichen Ressourcen und Energieträgern werden die Meere eine wachsende wirtschaftliche Bedeutung haben.
  • Die bislang georteten Lagerstätten an Methanhydrat im Meer haben einen höheren Energiewert als alle bekannten Öl-, Gas- und Kohlereserven.
  • Weltweit werden die Investitionen in Hafen- und Offshore-Infrastrukturprojekte steigen. Es entstehen neue maritime Arbeits- und Lebensräume.

Subfaktoren

  • Ausbau maritimer Infrastruktur
  • Maritime Technologien
  • Maritimer Arbeits- und Lebensraum
  • Nachhaltige Meereswirtschaft
  • Schiffsbau-Innovationen
  • Zunehmende Hafenwirtschaft
  • Zunehmende maritime Energieerzeugung
  • Zunehmende maritime Ressourcennutzung
  • Zunehmender maritimer Tourismus