Individualisierung

  • Seit der Aufklärung gehört ein individualistisches Menschenbild zum normativen Selbstverständnis der westlichen Gesellschaften.
  • Im Verlauf der letzten Jahrzehnte hat sich die Individualisierung weiter verstärkt, denn die Bedeutung von Pflicht- und Akzeptanzwerten geht zurück, während jene der Selbstentfaltungswerte wächst.
  • Ausdrücke der Individualisierung sind der ungebrochene TrendIm allgemeinen Sprachgebrauch ist Trend einer der am häufigsten verwendeten Begriffe, wenn es um die Zukunft geht. Im unternehmerischen Zukunftsmanagement hat der Begriff eine klar definierte Bedeutung. Ein Trend beschreibt demnach kumulative, sich aus einer großen Zahl ähnlicher Entscheidungen u... More zum Ein-Personen-Haushalt in den Städten und die hohen Scheidungsraten.
  • Individualistische Lebensformen werden sich weiter ausdifferenzieren. Freiheit und Selbstverwirklichung bleiben auch in ZukunftDie Zukunft ist ein vielschichtiges Konzept und weitaus komplexer als gemeinhin angenommen: "die Zukunft" als vor uns liegende Zeit existiert nicht. So bietet es sich an, von der Zukunft im Plural zu sprechen. Der Begriff "Zukünfte" impliziert eine gewisse Offenheit und einen Mangel an Vorherhsehba... More wichtige persönliche und gesellschaftlichen Leitmotive.
  • In der ‘Ich-Gesellschaft’ hat das Individuum das Bedürfnis, auf möglichst maßgeschneiderte, individuelle Produkte und Dienstleistungen zurückgreifen zu können.
  • Trotz der beständigen Suche nach dem Besonderen, möchte der Einzelne in bestimmten Bereichen jedoch den Anschluss an den Mainstream nicht verlieren.

Subfaktoren

  • Individueller Luftverkehr
  • Mass Customization
  • Singleisierung