Human-Machine-Interfaces

  • Die Bedienung von Maschinen und Computern wurde in den vergangenen zehn Jahren wesentlich vereinfacht, so etwa durch die grafischen Benutzeroberflächen.
  • Das ‘Conversational User Interface’ wird Computer, mobile Endgeräte und Maschinen noch einfacher bedienbar machen und könnte nach dem Internet die nächste informationstechnologische Revolution auslösen.
  • Bildschirme und (Touch-)Displays verlieren mittelfristig als Schnittstellen an Bedeutung.
  • Während sich die sprachliche Bedienung gerade in Form von Sprachassistenten im Massenmarkt zu etablieren beginnt, wird die gedankliche Bedienung via Hirn-Computer-Schnittstellen einen weiteren Grad der Vereinfachung bringen.
  • Langfristig könnten Fortschritte der Neurowissenschaften sogar eine Verschmelzung von Mensch und Maschine ermöglichen.
  • Haptische Technologien, Eye Tracking und Emotion Monitoring sind weitere forschungsintensive Felder.

Subfaktoren

  • Affective Computing
  • Gedanken-Interface
  • Gestenerkennung
  • Haptische Technologien
  • Human body data bus
  • Materialisierung digitaler Informationen
  • Multimodal Input/Output Interfaces
  • Sprachtechnologien
  • Surface-Computer