Urbanisierung

  • Lebten 1950 weltweit weniger als ein Drittel der Menschen in Städten, sind es heute mehr als die Hälfte. Im Jahr 2050 werden zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben.
  • Der überwiegende Teil des Konsumwachstums wird in Städten stattfinden.
    Ebenfalls rasant wachsen – an Anzahl, Größe und Dichte – werden die Megacities. Sie sind die heiß umkämpften Schauplätze der Globalisierung.
  • Um die große Bevölkerungsdichte und das steigende Verkehrsaufkommen bewältigen zu können, sind hohe Investitionen notwendig. Ansonsten droht vielen Städten der Kollaps.
  • Die fortschreitende Urbanisierung wird viele ökologische und soziale Probleme weiter verstärken.
  • Städte werden einer größeren Vielfalt von Risiken ausgesetzt sein, einschließlich Naturkatastrophen, Terrorismus und sich schnell entwickelnder Cyber-Bedrohungen im Zuge der Transformation zu ‘Smart Cities’.

Subfaktoren

  • Konversion
  • Megacities
  • Ökostädte
  • Soziale Entmischung
  • Spatial Turn
  • Urban Mining