Internet-Gesellschaft

  • Das Internet ist die größte Revolution des Informationswesens seit der Erfindung des Buchdruckes. Sein großes Potenzial liegt in einer völlig neuen Form der Kommunikation: einem weltumspannenden Netzwerk, das es einer unbegrenzten Anzahl von Sendern und Empfängern quasi in Echtzeit ermöglicht, Informationen auszutauschen.
  • Mit der Netzwirtschaft ist im 21. Jahrhundert ein gigantischer virtueller Wirtschaftszweig entstanden, der immer mehr Aufgaben und Leistungen integriert. An die Stelle starrer Wertschöpfungsketten treten flexible Wertschöpfungsnetzwerke, die zunehmend auch den Endkunden mit einbeziehen.
  • Der Einfluss des stationären und mobilen Internets auf das Wirtschaftswachstum wächst stetig. So hat die Internetwirtschaft selbst zahlreiche Unternehmen und innovative Geschäftsmodelle hervorgebracht. E-Business und Online-Handel boomen. Plattformen und soziale Netzwerke gewinnen an Bedeutung.
  • Mit dem Eintritt der Mitglieder der Internet-Generationen Y und Z in das Berufsleben folgt auf den technischen auch ein kultureller Wandel in den Unternehmen.

Subfaktoren