Wirtschaftsunion

Erstarkende Wirtschaftsblöcke

  • Seit dem Ende des Kalten Krieges haben wirtschaftliche Integrationsprozesse in allen Weltregionen eine wachsende Dynamik entfaltet.
  • Von bevorzugten Handelszonen, Freihandelszonen, Zollvereinigungen, gemeinsamen Märkten bis Währungszusammenschlüssen: Staaten kooperieren in unterschiedlichen Formen, um ihre Handelsbeziehungen zu verbessern und ihre Wirtschaft zu stimulieren.
  • Am weitesten entwickelt ist die Zusammenarbeit in der Europäischen Union. Gemeinsame Märkte und Währungen sind auch in Südamerika, Afrika und Südostasien geplant.
  • Schon jetzt wird über die Hälfte des Welthandels unter dem Dach regionaler Wirtschaftsblöcke abgewickelt. Die Entwicklungsländer verstärken ihre globale wirtschaftliche Teilhabe, indem sie den intraregionalen Handel intensivieren.

Subfaktoren

  • Europäische Integration
  • Integration der ASEAN-Staaten
  • Südamerikanische Integration
  • Wirtschaftsgemeinschaft westafrikanischer Staaten (ECOWAS)