Biotechnologie

  • Biotechnologie bezeichnet im Wesentlichen die Anwendung von Wissenschaft und Technik auf lebende Organismen.
  • Als Querschnittstechnologie setzt sie Erkenntnisse vor allem aus der Biologie und der Biochemie in technische oder technisch nutzbare Elemente um.
  • Die molekulare Biotechnologie beispielsweise verwendet Verfahren, mit denen Organismen gentechnisch verändert werden können.
  • Wichtige Anwendungsfelder der Biotechnologie sind die Medizin (rote Biotechnologie), die Landwirtschaft (grüne Biotechnologie) und die Industrie (weiße Biotechnologie).
  • In allen drei Feldern eröffnet die Biotechnologie erhebliche Potenziale wirtschaftlicher Wertschöpfung. Sie gilt als eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts, die Lösungen für die großen Probleme der Menschheit zu bieten verspricht.
  • Ihrem großen Nutzen stehen oftmals eine geringe gesellschaftliche Akzeptanz und ethische Bedenken gegenüber.

Subfaktoren

  • Bioinformatik
  • Biomining
  • Gentechnologie
  • Pflanzen-Technologie
  • Proteomik
  • Spider silk
  • Synthetische Biologie
  • Tissue-Engineering