Bionization

Bionisierung

  • Technologie und Sozialwissenschaften lehnen sich immer stärker an die Natur an.
    Die Zunahme bionischer Forschungs-, Entwicklungs- und Organisationsstrategien ist ein technologisch-methodischer Meta-Trend.
  • Unter Bionik versteht man die Ableitung praktischer Lösungen durch Vorbilder und Analogien aus der Natur. Beispiele sind optimierte aerodynamische Oberflächen oder Leichtbau-Strukturen, die den Knochenbau von Vögeln imitieren.
  • Die Anwendungsgebiete sind so vielfältig wie die Natur selbst.
  • Bionisierung beschränkt sich dabei nicht auf die Technik. Was als Bionik mit den ‘Patenten der Natur’ begann, setzt sich als ‘Biostrategie’ fort und beeinflusst selbst Gebiete wie Organisation und Unternehmensführung.
  • Die Natur würde kein zentrales Kraftwerk bauen. So sind Dezentralisierung, etwa in der Energiewirtschaft, Selbstorganisation und evolutionäre Strategien Erscheinungsformen der Bionisierung.

Subfaktoren

  • Aerodynamisches Design
  • Bioengineering
  • Bionics
  • Farbstoffsolarzelle
  • Ökotechnologie